Shop

Header_Shop

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe AEE-Unterstützer*innen und -Interessierte, 

bitte beachten Sie, dass wir den Einzelversand eingestellt haben. Sie können unsere Publikationen nur noch in größerer Anzahl, gegen die Übernahme der Versandkosten und einer Handlingpauschale, bestellen. Eine Übersicht unserer Publikationen finden Sie in unserer Mediathek unter Publikationen.


Über den AEE-Shop bestellen: Dafür Publikation auswählen, Button "Bestellen" drücken, danach auf "Warenkorb" klicken, Versandadresse angeben und Bestellung durch Klick auf "Kostenpflichtig Bestellen" absenden.

Versand/Shipping:
Bitte beachten Sie, dass wir den Versand in Rechnung stellen müssen. Die Bezahlung erfolgt im Nachhinein, Sie erhalten die Rechnung per E-Mail.

Wir bemühen uns um eine möglichst rasche Abwicklung Ihrer Bestellung, im Normalfall sollten Sie diese innerhalb von maximal 5 Werktagen erhalten. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Lieferdauer in Zeiten hohen Bestellaufkommens auch etwas länger dauern kann. Bei dringenden Sendungen melden Sie sich bitte unter den angegeben Kontaktdaten bei uns. Der Versand ins Ausland erfolgt nur gegen Übernahme der Versandkosten. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall bei ihrer Bestellung ausdrücklich mit, dass Sie dazu bereit sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Please note that we will only ship abroad if you agree to pay the shipping charges. Thanks for your understanding!

Rückgabe/Widerruf:
Unsere kostenpflichtigen Broschüren können ohne Angaben von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt zurückgesendet werden, die Zahlung der Rechnung entfällt dann. Um von dem Kauf zurückzutreten, kann als Vorlage gerne unser Muster-Widerrufsformular verwendet werden, es genügt aber auch eine formlose Nachricht per Email, Fax oder Brief.

Kontakt:
Bei weiteren Fragen können Sie uns per E-Mail an kontakt@unendlich-viel-energie.de oder telefonisch unter 030 200 535-30 erreichen.

KOMM:MAG 2020 - Wirtschaft im Wandel

Cover_KOMM-MAG-2020_72dpi

Das KOMM:MAG zeigt mit Best-Practices, Interviews und Fachberichten, dass die Erneuerbaren Energien die Grundlage für den nachhaltigen Industriestandort Deutschland sind, weil sie das Klima schützen und die regionale Wirtschaft antreiben.

Download in der Mediathek »

Statusreport Föderal Erneuerbar 2019/2020

FE_Report_2019_72dpi

Der "Statusreport Föderal Erneuerbar 2019/2020" widmet sich auf etwa 230 Seiten den neuesten Entwicklungen der Energiewende auf Länderebene. Eine breite Palette an Daten, Fakten und Infografiken sowie Interviews mit den zuständigen Landesminister*innen, energiepolitische Analysen und Best-Practice-Beispiele verdeutlichen die Schwerpunkte der jeweiligen Landesregierungen bei der Energiewende.

Download in der Mediathek »

KOMM:MAG 2019 - Das Jahresmagazin zu Erneuerbaren Energien in Kommunen

KOMM-MAG_2019_Cover

DBU Logo_webEs gibt viele Bereiche, in denen die Dekarbonisierung unseres Lebens zur Eindämmung der Erderwärmung vorangebracht werden kann. Zwar wird in diesem Zusammenhang vor allem vom Strom- und Verkehrssektor gesprochen. Aber auch im Wärmebereich gilt es, neue Wege zu gehen. Das können Hausbesitzer*innen genauso wie Mieter*innen und Vermieter*innen. Im neuen KOMM:MAG geht es vorrangig um Best Practices und Akteur*innen der Kommunale Wärmewende.

Download in der Mediathek »

Atlas of the Energiewende

Cover_EWA

Sun, wind, biomass and more - electricity, heat and transport - networks, storage and efficiency - The energy landscape in Germany is currently undergoing a fundamental change. How this could look in the year 2030 and where you can already take a look into the future shows the "Energiewende Atlas Germany 2030".


Preis pro Exemplar: 9,90 Euro


Download in der Mediathek »

KOMM:MAG 2018 - Das Jahresmagazin zu Erneuerbaren Energien in Kommunen

KOMMMAG_2018_Titel

Auch im diesjährigen KOMM:MAG finden Sie viele praktische Tipps und Anregungen zur Umsetzung der lokalen Energiewende. Unter der Überschrift "Kommunale Unternehmen" zeigt der diesjährige Themenschwerpunkt KOMM:PUNKT anhand von Erfolgsbeispielen, welche Möglichkeiten des wirtschaftlichen Betriebs den kommunalen Klimaschutz voranbringen können. Daneben gibt es Interviews, Gastbeiträge und technische Einführungen rund um das Thema Sektorenkopplung.

Preis pro Exemplar: 4,50 Euro
Öffentliche Institutionen und Unterstützer der AEE erhalten das KOMM:MAG kostenlos.

Download in der Mediathek »

Bundesländer mit neuer Energie - Statusreport Föderal Erneuerbar 2018

Titel_FE-Report_2018

Der aktuelle Statusreport Föderal Erneuerbar bietet auf über fast 240 Seiten einen umfassenden Einblick in die Energiewende und den Ausbau Erneuerbarer Energien auf Länderebene. Umfangreiche Statistiken und Zahlenreihen werden abgerundet durch Infografiken, redaktionelle Texte und Interviews mit den EnergieministerInnen. Viele Teilkapitel der Publikation zum Download finden Sie in der Mediathek des Portals Föderal Erneuerbar.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Community Energy in Germany

Renews_Spezial_89_72dpi

Germany has become known for its history of community energy. These projects need not be coöperatives, in which each person gets a vote regardless of their share of invested equity capital. Bürgerenergie projects originally got started as limited liability projects, such as the wave of early wind farms in rural areas of northern Germany in the 1990s. This paper presents the German experience with community energy, however, so it refers mainly to projects for renewable energy. 

Download in der Mediathek » 

Online Publikation

Bundesländer mit neuer Energie - Statusreport Föderal Erneuerbar 2016/17

Titel_FE-Report_2016

Der aktuelle Statusreport Föderal Erneuerbar bietet auf über 200 Seiten einen umfassenden Einblick in die Energiewende und den Ausbau Erneuerbarer Energien auf Länderebene. Umfangreiche Statistiken und Zahlenreihen werden abgerundet durch Infografiken, redaktionelle Texte und Interviews mit den EnergieministerInnen. Viele Teilkapitel der Publikation zum Download finden Sie in der Mediathek des Portals Föderal Erneuerbar.

Download in der Mediathek »

Energie vom Land hält warm

EnergievomLand_72dpi

Acht Praxisbeispiele zeigen, wie die ländlichen Bioenergiepotenziale eine erfolgreiche Wärmewende ermöglichen.
Die Erneuerbare Wärme- und Kälteversorgung kann durch Potenziale des ländlichen Raums in der Bioenergieerzeugung gesteigert werden. Lokale Biomasse aus der Land- und Forstwirtschaft oder aus regional anfallenden Abfällen und Reststoffen kann Soffkreisläufe schließen und bietet eine effiziente Strom- und Wärmenutzung. Acht ländliche Regionen, in ganz Deutschland verteilt, werden mit Ihren energieeffizienten Projekten in der Broschüre vorgestellt.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Energiespeicher: Technologien und ihre Bedeutung für die Energiewende

Cover_Renews Spezial_88_72dpi

Keine Energieversorgung kommt ohne Speicher aus. Im weiteren Sinne stellen alle kohlenstoffhaltigen Energieträger Speicher dar. Dazu zählen sowohl die fossilen Energieträger Erdöl und Erdgas, als auch feste, flüssige und gasförmige Bioenergie. Der wesentliche Unterschied zwischen fossilen Energieträgern und Bioenergie ist dabei die Zeitspanne, in der sich der Speicher wieder auflädt. Während es bei ersteren Millionen von Jahren sind, handelt es sich je nach Art der Bioenergie um Tage, Monate oder wenige Jahre, weshalb Bioenergie zu den Erneuerbaren Energien zählt. Das RENEWS SPEZIAL (Dezember 2019) verdeutlicht, wie Biomasse und Biogas bzw. Biomethan sich gut speichern und genau zum Zeitpunkt des Bedarfs einsetzen lassen, ganz gleich, ob für die Wärmeversorgung, zur Stromerzeugung oder als Biokraftstoff im Verkehr. Die Bioenergie nimmt somit eine zentrale Rolle im Energiesystem ein.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Flexibilität für den Strommarkt der Zukunft

87_Renews_Spezial_Flexibilisierung-Strommarkt_Cover_Seite_01

Foerderlogo_BMEL_400x300Im Strommarkt der Zukunft geben Wind und Sonne den Takt vor. Dies bedeutet, dass der Fokus auf die "Grundlast" der Vergangenheit angehört. Das RENEWS SPEZIAL (Juli 2019) stellt sowohl Herausforderungen als auch Lösungsansätze für mehr Flexibilität im Strommarkt vor. Das dynamische Zusammenspiel von Erneuerbaren Energien, Verbraucher*innen, Speichern und Netzen, die sich gegenseitig ergänzen, sorgt für eine stabile und verlässliche Versorgung. Das gilt vor allem dann, wenn die Sonne nicht scheint und gleichzeitig der Wind nicht weht, wie das Hintergrundpapier erläutert.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Verknüpfung von Strom, Wärme und Verkehr im Energiesystem der Zukunft

Titelbild

Durch ein intelligentes Zusammenspiel von Strom, Wärme und Verkehr ermöFoerderlogo_BMEL_400x300glicht die Sektorenkopplung neben der Dekarbonisierung von Wärme und Verkehr zeitgleich eine Flexibilität für den Stromsektor. Das RENEWS SPEZIAL (Januar 2019) zeigt auf, welche Möglichkeiten es zur Verknüpfung von Strom mit Wärme und Verkehr gibt und welche Rahmenbedingungen für die Etablierung eines nachhaltigen Energiesystems auf Basis von Sektorenkopplung erfüllt sein müssen. Hierbei wird ein besonderes Augenmerk auf die Rolle der Bioenergie gelegt. 

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Energiepflanzen: Vielfältiges Potenzial vom Feld

Titelblatt_72dpi

Grundsätzlich  steht  der  Landwirtschaft  ein  breites  Spektrum  an  Kulturarten  Foerderlogo_BMEL_400x300für  die  Produktion  fester,  flüssiger  und  gasförmiger  Bioenergieträger  zur  Verfügung. Das RENEWS SPEZIAL (November 2018) gibt eine Einschätzung zu Nutzung und Potenzial der unterschiedlichen Energiepflanzen  und  stellt die  jeweiligen  Nutzungswege  in  den  Sektoren  der  Energieversorgung  dar. Darüber hinaus verdeutlicht das  Hintergrundpapier,  inwiefern Energiepflanzen die Agrarlandschaft ökologisch bereichern können.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Die Energiewende auf die Straße bringen

AEE_Renews_84_EW_auf_Strasse_bringen_Jan18-web-1

Hintergrundpapier zu Akzeptanz und Optionen für die Erneuerbaren Energien im Verkehrssektor. Konsum- und Techniktrends werden ebenso aufgezeigt wie Status Quo und Ziele für Erneuerbare Energien im Renews Spezial (Mai 2019).

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Bundesländervergleich Erneuerbare Energien 2017

RS 83 Bundeslaendervergleich_EE_2017
Foerderlogo_BMWi_400x300

Das Hintergrundpapier fasst die Ergebnisse und Analysen des von DIW Berlin und ZSW Baden-Württemberg im Auftrag von und in Kooperation mit der AEE erstellten Bundesländervergleichs Erneuerbare Energien 2017 zusammen. Neben den Gesamtergebnissen geht das Renews Spezial auch auf die einzelnen Indikatorengruppen ein.

Download in der Mediathek » 

Renews Spezial: Holzenergie in Deutschland: Status Quo und Potenziale

82_Renews_Spezial_Holzenergie_Aug2017

Foerderlogo_BMEL_400x300Mit dem steinzeitlichen Lagerfeuer beginnt die Geschichte der Nutzung von Holz als Energieträger. Heute ist der biogene Festbrennstoff Holz ein wichtiger Teil der Bioenergie. Gemeinsam mit anderen festen, flüssigen und gasförmigen Bioenergieträgern leistet er einen signifikanten Beitrag zur Energieversorgung in der Bundesrepublik Deutschland. (August 2017)

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Biogene Rest- und Abfallstoffe: Flexibler Baustein der Energiewende

81_Renews_Spezial_BiogeneReststoffe_Aug2017

Das RENEWS SPEZIAL (August 2017) erklärt die Klimaschutzwirkung der Foerderlogo_BMEL_400x300 biogenen Reststoffe, stellt die verschiedenen Stoffe, ihre Nutzungspfade und Potenziale vor und wirft ein Schlaglicht auf die Rolle der Reststoffe im zukünftigen Energiesystem.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Großwärmespeicher - Zentraler Baustein einer flexiblen Strom- und Wärmeversorgung

80_Renews_Spezial_Wärmespeicher_Web

Energiespeicher stehen schon seit Beginn der Energiewende weit oben Foerderlogo_BMEL_400x300auf der politischen und wissenschaftlichen Agenda. Auch wenn sich die Aufmerksamkeit bisher vor allem um die Speicherung von Strom aus Erneuerbaren Energien drehte, werden für eine erneuerbare Wärmeversorgung ebenfalls Speicher benötigt.

Wärme lässt sich schon mit den heute verfügbaren Technologien effizient und einfach speichern. Das Renews Spezial (Juli 2017) stellt technische Funktionsweise, zukünftige Rolle und bereits existierende Fallbeispiele von großen Wärmespeichern vor.

Download in der Mediathek »

Renews Spezial: Klimaschutz zahlt sich aus

77_Renews_Spezial_Wertschoepfung_Dez2015

Foerderlogo_BMEL_400x300Das 32-seitige Hintergrundpapier (Dezember 2015) erklärt, inwieweit Kommunen von der Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien profitieren und wie sich die Wertschöpfungseffekte je nach Ausbaugrad und Technologie entwickeln können.

Download in der Mediathek »

Leitfaden - Argumente für die kommunale Wärmewende

titel_leitfaden_argumente_waermewende

Foerderlogo_BMEL_400x300Der achtseitige Leitfaden "Argumente für die kommunale Wärmewende" gibt Kommunen und Bürger argumentatives Rüstzeug an die Hand, warum sich die Umstellung der kommunalen Wärmeversorgung auf Bioenergie und andere regenerative Quellen lohnt.

Download in der Mediathek »

Leitfaden - Wärmewende für landwirtschaftliche Betriebe

AEE_Leitfaden_Waermewende_Landwirtschaftliche_Betriebe

Foerderlogo_BMEL_400x300Der vorliegende Leitfaden zeigt anhand Beispielrechnungen zur Umrüstung alter Heizungen durch Gülle- und Hackschnitzelheizungen, dass die Wärmewende in landwirtschaftlichen Betrieben schon heute möglich und wirtschaftlich darstellbar ist.

Download in der Mediathek »



Leitfaden - Wärmewende für Quartiere

Leitfaden_Bioenergie_Vorschaubild_72dpi

Foerderlogo_BMEL_400x300Der vorliegende Leitfaden zeigt anhand Beispielrechnungen, dass Nah- oder Fernwärmenetze als gemeinschaftliche Lösungen und integriertes Quartierskonzept in Kommunen zur Wärmewende beitragen kann.

Download in der Mediathek »

Leitfaden - Wärmewende in kommunalen Liegenschaften

AEE_Leitfaden_Waermewende_Kommunale_Liegenschaften

Der vorliegende Leitfaden zeigt anhand Beispielrechnungen zur UmrüstungFoerderlogo_BMEL_400x300
alter Heizungen durch Pellet- und Strohheizungen, dass die Wärmewende in kommunalen Liegenschaften schon heute möglich und wirtschaftlich darstellbar ist.

Download in der Mediathek »

Energie vom Land kommt an

Energie_vom_Land_Titelbild

Die Broschüre versammelt Erneuerbare-Energien-Projekte von engagierten Bürgern, darunter Landwirte und Landwirtinnen, die in den vergangenen Jahren in die umweltfreundliche Produktion von Strom aus Erneuerbaren Energien im ländlichen Raum investiert haben. Sie zeigt entscheidende Stärken der Erneuerbaren Energien auf, so die Möglichkeit zur Bürgerbeteiligung und, in technischer Hinsicht, die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten von Biogas oder den Einsatz neuer Energiepflanzen. Auch das Zusammenspiel der Erneuerbaren, beispielsweise von Photovoltaik und Bioenergie, wird gezeigt.

Download in der Mediathek »

Potenzialatlas Bioenergie in den Bundesländern

Titel_Potenzialatlas_Bioenergie_Jan13_01

Der Bundesländer-Potenzialatlas Bioenergie zeigt Status Quo und Möglichkeiten zur Nutzung von Holz, Raps, Mais, Gülle und Co. in den Bundesländern auf.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download aller Einzelkapitel gibt es hier.

Download in der Mediathek »

Poster: Zeit für ein Update

AEE_Energie-Update_Poster_jan18_72dpi

Die Energiewende bringt nicht nur mehr Erneuerbare Energien, sondern eine umfassende Modernisierung unserer Energieversorgung insgesamt mit sich. Die Aspekte des Updates übersichtlich als Poster.

Download in der Mediathek » 

Poster: Bruttostromerzeugung und Anteile Erneuerbarer Energien in den Bundesländern 2017

1805_AEE_Bruttostromerzeugung_Bundeslaender_2019_V06_72dpi

Das Poster zeigt detailliert die Bruttostromerzeugung und den Anteil Erneuerbarer Energien in den einzelnen Bundesländern im Jahr 2017. Sowohl die konventionelle als euch die erneuerbare Stromerzeugung wird nach den einzelnen Energieträgern aufgeschlüsselt dargestellt. Format: DIN A1.

Download in der Mediathek »