Auf dem Weg zur klimaneutralen Industrie: Wohin führt der CO2-Preis?

Am 15. November 2021, 14:00–16:00 Uhr

online per Zoom

Mit einem Anteil von rund 23 Prozent am deutschen Treibhausgasausstoß ist der Industriesektor der zweitgrößte Emittent von Klimagasen nach der Energiewirtschaft. Mit dem CO2-Preis für fossile Brennstoffe hat die Bundesregierung Anfang dieses Jahres einen wirtschaftlichen Anreiz eingeführt, die Produktion auf klimafreundliche Basis umzubauen. Damit sind nun auch zahlreiche kleine und mittlere Industriebetriebe betroffen, die vormals nicht am Europäischen Emissionshandel teilnehmen mussten – beispielsweise Betriebe aus der Nahrungsmittelindustrie.

Unter welchem Transformationsdruck stehen deutsche Industriebetriebe heute? Welche Technologien und Lösungen sind dabei vielversprechend? Was können Industrie und die neue Bundesregierung tun, um den Anteil Erneuerbarer Energien an deutschen Produktionsstandorten zu erhöhen?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit Frau Prof. Dr. Ines Zenke (Rechtsanwältin bei Becker Büttner Held), Herrn Dr. Carsten Rolle (Abteilungsleiter Energie & Klimapolitik beim Bundesverband der Deutschen Industrie, BDI) und Frau Jaana K. Kleinschmit von Lengefeld (Präsidentin von OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland) sowie Abgeordneten des neu gewählten Deutschen Bundestages.

Programm:

14:00 Uhr    Begrüßung und technische Einführung

  • Ryotaro Kajimura, Agentur für Erneuerbare Energien e.V. (AEE)

14:05 Uhr          Keynotes

  • Transformation der Industrie in eine treibhausgasneutrale Welt - Wo sind die größten Hürden?
    Prof. Dr. Ines Zenke, Rechtsanwältin u. Fachanwältin für Verwaltungsrecht / Partnerin bei Becker Büttner Held (BBH)
  • Erneuerbare Energien in der Industrie
    Dr. Carsten Rolle, Abteilungsleiter Energie & Klimapolitik, Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI)
  • Ein Jahr CO2-Preis: Zwischenbilanz der ölsaatenverarbeitenden Industrie
    Jaana K. Kleinschmit von Lengefeld, Präsidentin von OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland

14:45 Uhr    Podiumsdiskussion:

  • Bernd Westphal, Sprecher für Wirtschaft und Energie der SPD-Bundestagsfraktion
  • Dr. Andreas Lenz, CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • Dieter Janecek, Sprecher für Industriepolitik und digitale Wirtschaft der Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion
  • Jaana K. Kleinschmit von Lengefeld, Präsidentin von OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland

15:30 Uhr    Fragen & Antworten zur Podiumsdiskussion

16:00 Uhr    Ende der Veranstaltung

Moderation: Hanna Gersmann (die korrespondent:innen)

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet online auf der Plattform Zoom statt. Alternativ ist eine Teilnahme per Telefon möglich. Darüber hinaus werden wir das Event live auf unserem Facebook-Account übertragen. Alle Zugangsinformationen erhalten Sie per E-Mail nach der Anmeldung.

Wir weisen darauf hin, dass die Veranstaltung in Bild und Ton aufgezeichnet und über einen begrenzten Zeitraum online abrufbar sein wird. Als Teilnehmer*in werden Sie allerdings zu keiner Zeit mit Bild oder Namen sichtbar sein. Ihre Diskussionsbeiträge in der entsprechenden Zoom-Funktion werden wir ausschließlich anonymisiert aufgreifen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB) und OVID Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland statt.

 

Anmeldung: Auf dem Weg zur klimaneutralen Industrie - Wohin führt der CO2-Preis?

Monatlichen Newsletter der Agentur für Erneuerbare Energien bestellen

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Zugangsdaten unmittelbar per Mail. Bitte überprüfen Sie deshalb zur Sicherheit auch Ihren Spam-Ordner.

Ansprechpartner

Agentur für Erneuerbare Energien e.V.
Ryotaro Kajimura
Projektmanager

Tel.: 030/200 535-57
r.kajimura@unendlich-viel-energie.de